Persönliche Daten

Mag. phil. Christine-Elisabeth Gruber
Geboren: 25.01.1962 in Zell am See
Praxisadresse: 1030 Wien, Geusaugasse 9/12

Ausbildung

1987-1991 Studium der Psychologie an der Universität Wien
1991-1997 Diplomarbeit (Längsschnittstudie) zum Thema „Von der Abhängigkeit in die Beziehungsfähigkeit“ – Therapieverlauf ehemals polytoxikoman abhängiger Frauen
2001 Sponsion zur Magistra Phil. an der Universität Wien
2002-2003 Hochschullehrgang zum Klinischen Psychologen und Gesundheitspsychologen an der Universität Wien
2004-2008 Ausbildungen Psychotraumatologie und Traumatherapie (EMDR-Grundausbildung und Fortgeschrittenenseminar bei Hoffmann A., Rost Ch., EMDR und Traumatherapie bei Kindern und Jugendlichen bei L.Besser, 7-teiliges Traumacurriculum Psychotraumatologie und Traumabehandlung bei L. Besser, zahlreiche Spezialseminare bei Luise Reddemann, Michaela Huber, Franz Ebner, Ulrich Sachsse, Joachim Peichl, Ellert Nijenhuis etc.)
Zertifikat „Trauma-Behandlung“ des Zentrums für angewandte Psychotraumatologie, ZAP Wien
Zertifikat „Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT)“ der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie, DeGPT
Zertifizierte EMDR-Behandlerin (EMDR Practitioner) lt. EMDR-Netzwerk Österreich

2009-2014 Ausbildung zum systemischen Therapeuten (mit Schwerpunkt Systemische Strukturaufstellungsarbeit) bei Dipl. Psych. Insa Sparrer & Prof. Dr. Matthias Varga von Kibèd

Berufliche und Wissenschaftliche Praxis

1982-1988 Med.techn.Fachkraft (im Röntgen) Wien – Allg. Poliklinik, Ordination Dr. E. Gaugusch
1990-1995 Therapeutische Mitarbeiterin in der stationären Suchtbehandlungseinrichtung Verein „Grüner Kreis“
1992-1995 Leitung einer therapeutischen Wohngemeinschaft für Frauen im Rahmen o.g. Tätigkeit Einzel- und Gruppentherapien, Angehörigenseminare, Beratung beim Nachholen von Schulabschlüssen, berufliche und gesellschaftliche Reintegration
1994-1995 Mitbegründung und Leitung einer therapeutischen Wohngemeinschaft für weibliche Jugendliche
1997-2000 Referentin der NÖ-Fachstelle für Suchtvorbeugung (freiberuflich)
1997-2000 Mitbegründung und psychologische Leitung der Jugend(sucht)-beratungsstelle „Auftrieb“ in Wiener Neustadt
Durchführung von Präventionsprojekten mit Schulen (im Rahmen der Europäischen Woche für Suchtprävention) und in außerschulischen Jugendeinrichtungen
2001-2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ludwig-Boltzmann-Institut für Suchtforschung und am Anton-Proksch-Institut in der AlkoholKoordinations- und InformationsStelle (AKIS) mit den Schwerpunkten in den Bereichen Klinische Forschung, Evaluation von Präventions- und Gesundheitsförderungsprojekten
seit 2004 Freie Praxis als Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin, mit Schwerpunkt Traumabehandlung, Referentinnentätigkeit, (Fall-) Supervision, Workshopleiterin
seit 2016 Initiatorin und Obfrau des Vereins „Ganzheitliches Trauma- und Schmerzkompetenzzentrum“, Tätigkeit im Unum institute in den Bereichen Prävention und Forschung

Publikationen

weiterlesen…